Was ist BGM? | Mental Guard

Was ist BGM?


BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) für Unternehmer und Freiberufler:

BGM ist die Organisation von geeigneten Maßnahmen in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) zur Betrieblichen Gesundheitsförderung von Mitarbeitern (BGF). Viele Unternehmen haben sich mittlerweile einem Netzwerk angeschlossen, das sich ausschließlich mit Betrieblicher Gesundheitsförderung beschäftigt.

„Gesunde Mitarbeiter in gesunden Unternehmen”

Der Arbeitsplatz beeinflusst Gesundheit und Krankheit auf verschiedene Art und Weise. Wenn Beschäftigte unter gesundheitsgefährdenden Bedingungen arbeiten müssen, nicht angemessen qualifiziert sind oder nicht ausreichend von Kollegen unterstützt werden, kann Arbeit krank machen. Arbeit kann aber auch die berufliche und persönliche Entwicklung fördern. Betriebliche Gesundheitsförderung will diejenigen Faktoren beeinflussen, die die Gesundheit der Beschäftigten verbessern.

Dazu gehören:

  • Unternehmensgrundsätze und Leitlinien, die in den Beschäftigten einen wichtigen Erfolgsfaktor  sehen und nicht nur einen Kostenfaktor
  • eine Unternehmenskultur und entsprechende Führungsgrundsätze, in denen Mitarbeiterbeteiligung verankert ist, um so die Beschäftigten zur Übernahme von
  • Verantwortung zu ermutigen                     
  • eine Arbeitsorganisation, die den Beschäftigten ein ausgewogenes Verhältnis bietet zwischen Arbeitsanforderungen einerseits und anderseits eigenen Fähigkeiten,
  • Einflussmöglichkeiten auf die eigene Arbeit und soziale Unterstützung
  • eine Personalpolitik, die aktiv Gesundheitsförderungsziele verfolgt
  • ein integrierter Arbeits- und Gesundheitsschutz

aus: Luxemburger Erklärung der Mitglieder des Europäischen Netzwerks BGF, zuletzt 2007 aktualisiert